Makkabi I gewinnt ersatzgeschwächt deutlich gegen Gießen III, Makkabi II klar gegen Bad Homburg!

SK 1858 Gießen III – SAbt TuS Makkabi Ffm I 2:6

Ohne vier Stammspieler musste die Reise nach Gießen angetreten werden. Da passte es
ganz hervorragend, dass unsere zwei Neumitglieder Michael und Stefan sich bestens in die
Mannschaft eingefügt haben und je einen Sieg zum Mannschaftssieg beitragen konnten.
Durch ein Remis von Igor und zusätzliche volle Punkte von Gregori, Nedlin und Anatoly stand
der Sieg schon früh fest, sodass es verschmerzbar war nur noch 1,5 zusätzliche Brettpunkte
durch Josef, Marco und Michael zu erringen. Damit befindet sich Makkabi I immer noch ohne Punktverlust an der Spitze der Tabelle und darf optimistisch auf die letzten beiden Spieltage blicken.

Einzelergebnisse:
Schoenweitz, Friedhelm – Wolf, Michael ½:½
Erb, Ralf-Dieter – Nedlin, Gregori 0:1
Assaf, Amr – Merrson, Anatoly -:+
Danaei Nejad, Sina – Reitblatt, Josef 0:1
Ulbrich, Peter – Grinberg, Igor ½:½
Henzelmann, Daria – Nadler, Marco 1:0
Ajjoub, Medyan – Schweizer, Michael 0:1
Henzelmann, Matthias – Klingler, Stefan 0:1

SK Bad Homburg 1927 V – SAbt TuS Makkabi Ffm II

Nachdem man sich gegen die vierte Garnitur aus Bad Homburg noch knapp geschlagen
geben musste, konnte gegen die fünfte Mannschaft ein klarer Auswärtssieg eingefahren
werden.
Dabei konnten David, Eduard, Nina und Nikita jeweils einen vollen Punkt einfahren und den
4:2 Sieg für unsere zweite Mannschaft festmachen.

Einzelergebnisse:
Lautenbacher, Carl Michael – Bondarevsky, David 0:1
Negru, Maximilian – Bondarevsky, Alexander 1:0
Thaler, Regina – Pessotschinski, Eduard 0:1
Tychyna, Margarita – Kvetnaya, Nina 0:1
Schaack, Frank – Trinz, Nikita 0:1
Cuevas Beltran, Franger – Sigov, Maxim 1:0

 

 

Translate »