Makkabi gewinnt nach wechselhaftem Matchverlauf knapp gegen Gießen

SK 1858 Gießen II – SAbt TuS Makkabi Ffm I 3,5:4,5

Nach dem Aufstieg letzte Saison konnte Makkabi I in der zweiten Runde wieder auf einige Stammkräfte zurückgreifen und man rechnete sich gegen Gießen II einige Chancen aus die Niederlage aus der ersten Runde zu korrigieren. Wie immer kommt es anders und zweitens als man denkt. Schon nach kurzer Zeit stand Makkabi I an zwei Brettern relativ klar auf Ver-lust, wobei Nedlin seine Partie noch ins Remis retten konnte. Danach remisierten auch Mi-chael und Igor; somit war Gießen mit einem Punkt vorn. Die noch ausstehenden Bretter von Stefan und David standen außerdem eher bescheiden, aber beide zeigten einen großen Kampfeswillen. Stefan konnte eine Ungenauigkeit seines Gegners nutzen und ein Mattnetz knüpfen und David nach dem längsten Kampf des Tages seine Partie nach extrem zäher Ver-teidigung gegen einen fast 700 Punkte stärkeren Gegner schließlich gewinnen. Somit steht am Ende der erste Saisonsieg von Makkabi I dem sicherlich noch weitere folgen werden.

Einzelergebnisse:
Zimmermann, Yannis – Wolf, Michael ½:½
Keil, Reinhard – Nedlin, Gregori ½:½
Beckers, Willi – Tezerdi, Denis 1:0
Kühn, Leon – Klingler, Stefan 0:1
Sydykov, Bayastan – Grinberg, Igor ½:½
Arvin, Manutschehr – Bondarevsky, David 0:1

Translate »