Langeweile während der Sommerferien? – Fehlangzeige!

Sport den ganzen Tag! Was gibt es Schöneres als Kind?

Während der diesjährigen Hessischen Sommerferien bot Makkabi Frankfurt, als einer der größten Frankfurter Vereine, ein in der Form noch nie dagewesenes und breit gefächertes Ferienangebot für Kinder und Jugendliche an. Insgesamt über 400 sportbegeisterte Kids nahmen an fast 20 verschiedenen Feriencamp-Angeboten in den Sportarten Fußball, Basketball, Tennis, Schwimmen und Inline-Artistic teil. Makkabi möchte damit auch ein wichtiges Zeichen für die vielen Familien setzen, die aufgrund der aktuell unsicheren Lage wegen des Covid19-Virus nicht in den wohlverdienten Sommerurlaub aufbrechen konnten. Viele Eltern zeigen sich erfreut und dankbar, dass ihre Kinder so die Möglichkeit erhalten, ein großartiges Gesamtpaket aus Spiel, Sport und Spaß zu genießen. Mithilfe eines vorab für den Makkabi-Trainingsbetrieb eigens ausgearbeiteten Hygienekonzepts, welches sich an den behördlich vorgegebenen Bestimmungen sowie den Richtlinien der Sportverbände orientiert, ist es Makkabi trotz der Einschränkungen gelungen, ein ausgewogenes und abwechslungsreiches Sportprogramm zu kreieren. Los ging es bereits in der ersten Juliwoche mit den Tennis-Camps, die seit langer Zeit in sämtlichen Ferienwochen restlos ausgebucht sind! Pro Woche kommen 20 Kinder in den Genuss, den Schläger auf den insgesamt fünf Außenplätzen des neuen Makkabi Tennis & Squash Parks zu schwingen und dabei ihren Tennisidolen nachzueifern. Verköstigt wurden die Jungs und Mädels täglich mit ganz besonderen israelischen Spezialitäten des neu eröffneten und dort ansässigen Restaurants „101 % Kosher“. Die Kinder zeigten sich sehr begeistert von den israelischen Gerichten wie Boureka, Halva oder der Falafel-Pita als ganz besonderes Highlight.

Neu im Repertoire sind zudem die Makkabi Schwimmcamps: In zweiwöchigen Kursen erhalten Kinder ab bereits vier Jahren die Möglichkeit, das Schwimmen in der Marie-Curie-Schule zu erlernen und so erste Erfahrungen mit dem Wasser zu sammeln oder vorherige Schwimmkenntnisse zu festigen und zu erweitern. Ob Seepferdchen, Freischwimmer oder sogar Gold, bei Makkabi kann jedes Abzeichen erworben werden! Doch nicht nur Kinder kommen auf ihre Kosten: Auch in diesem Jahr haben wir erneut in Zusammenarbeit mit dem Evangelischen Frauenbewegungszentrum „Frauen am Frankfurter Berg“ exklusiv für Frauen die Möglichkeit geboten, gemeinsam mit Makkabi schwimmen zu lernen. In den letzten beiden Ferienwochen wurden die vorwiegend muslimischen Frauen unter der Anleitung von lizenzierten Trainerinnen an das Wasser gewöhnt. Ähnlich wie in der Vergangenheit konnten die Frauen auch in diesem Jahr in einem solch kurzen Zeitraum bemerkenswerte Fortschritte erzielen.

Auch die Klassiker Fußball und Basketball dürfen nicht fehlen! Die beiden ursprünglich geplanten VGF-Fußballcamps waren dabei so schnell ausgebucht, dass kurzerhand sogar ein drittes Fußballcamp organisiert wurde! Über 100 Kinder wurden dabei von unseren lizenzierten Trainern und Trainerinnen fußballerisch durch die Woche begleitet. Auch die Basketballcamps in der Turnhalle der Jüdischen Gemeinde Frankfurt sind jedes Mal ein Highlight! In verschiedenen Altersklassen von der U10 bis hin zur U16 bot Makkabi an insgesamt vier Wochen Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit, ihre Skills im Basketball zu erweitern.

Doch das Beste kommt zum Schluss!

Zum allerersten Mal bei Makkabi Frankfurt wurde in der letzten Ferienwoche ein Inline-Artistic-Camp in der Astrid-Lindgren-Schule angeboten. Die noch relativ neue Makkabi-Abteilung erfreut sich eines stetigen Zuwachses an jungen Rollschuh-Talenten und wird von nun an auch im Rahmen der Makkabi-Feriencamps als fester Bestandteil etabliert.

Alle Camps erfreuten sich nicht nur bei Makkabi-Mitgliedern großer Beliebtheit: Mehr als die Hälfte der Teilnehmenden haben als Nicht-Mitglieder den Weg zu unseren Feriencamps gefunden. Ein positives Zeichen, dass das Angebot auch außerhalb des Vereins ankommt und angenommen wird.

Attachment

Translate »