Torreiches Freundschaftsspiel der G1

Spielbericht G1: 26.10.21, 17:30, Freundschaftsspiel JSG Rosbach – Makkabi Frankfurt

4 Premieren und 6 Tore von Jakob

Nachdem das letzte Spiel vor den Herbstferien unglücklich mit 3:5 gegen Germania 1894 verloren wurde, wollte sich Makkabi‘s G1 heute rechtzeitig vor der schwierigen Aufgabe am kommenden Sonntag beim SC Riedberg in Form bringen.

Als Gegner hatte man sich hier die JSG Rosbach ausgesucht. Dies brachte vier Premieren mit sich. Erstmalig führte der Weg außerhalb der Stadtgrenze. Nachdem als erstes Hindernis alle Spieler und ihre Eltern einen ordentlichen Stau auf der A5 hinter sich gebracht hatten, wurde die schöne Wetterau erreicht. Spielt das Team sonst Samstags oder Sonntags früh morgens, so ging es heute erstmalig zu einem Abendspiel und erstmalig mitten in der Woche. Und als das Spiel schon längst entschieden war, knipste der Platzwart das Flutlicht an.

Aber der Reihe nach. Makkabi wurde sehr freundlich vom gegnerischen Team, dem Trainergespann und den Eltern am Spielfeldrand begrüßt. Mit etwas Verspätung ging es dann los. Makkabi legte gleich los wie die Feuerwehr. Bereits nach 5 Minuten stand es 4:0. Auch wenn es sich um ein Freundschaftsspiel handelte so ließ Makkabi – wie gewohnt – nicht nach. Allerdings setzte nun der Chancenwucher ein. Chance um Chance erspielte sich das Team, das heute von Günni und Marc gecoacht wurde, aber es wollte einfach kein Treffer fallen und so dauerte bis zur 14. Minute, als dann Lian mit seinem zweiten Tor auf 5:0 erhöhte. Ilay schoss dann innerhalb einer Minute (18.) zwei weitere Tor, so dass mit 7:0 in die Kabine ging. Makkabi spielte in Hälfte zwei genau so weiter, allerdings wurden Chancen jetzt noch besser genutzt. Jakob, der in der ersten Hälfte bereits zwei Tore gemacht, drehte nun richtig auf und legte vier weitere nach. Auch der Ehrentreffer kurz vor Schluss wurde Rosbach verwehrt. Die einzige Chance vereitelte Lian, der zur Halbzeit für den beschäftigungslosen Moritz ins Tor gegangen war. Auch im Elfmeterschießen, dass dann unter Flutlicht stattfand, zeigte Lian eine gute Leistung. Am Ende stand ein 0:17 auf der Anzeigetafel. Die Torschützen im Einzelnen: 6 Treffer Jakob, 3 Treffer von Ilay, jeweils zwei Treffer von Lian und Mateo und jeweils ein Treffer von Maxi, Moritz, Thoren und Aurelius. Ruven zeigte ebenfalls eine gute Leistung. Der ballspielende Verteidiger zeigte über die komplette Spielzeit ein fehlerfreies und genaues Passspiel. Ben führte eine Defensive an, die der Mannschaft aus der Wetterau keine einzige Chance gewährte. Hier ordnete sich auch Elias ein, jeden Versuch eines Angriffs erstickte er im Keim.

Fazit: Rundum gelungene Vorbereitung für das nächste Ligaspiel mit vielen kleinen Highlights auf und neben dem Platz.

Weiter geht es für Makkabi am Sonntag (9 Uhr) auswärts beim SC Riedberg.

Translate »