Torreicher Saisonsieg der F1 im zweiten Saisonspiel

Zweites Saisonspiel der Makkabi Frankfurt F-1 bei nasskaltem Herbstwetter und kräftigem Wind. Den versucht Makkabi auch gleich zu Beginn auf dem Platz zu entfachen – erste starke Kombination ausgehend von Lennart, rechts raus auf Yannis, der auf Henri in die Mitte ablegt, der zieht ab, gefährlicher Aufsetzer, knapp vorbei. Dann langer Steilpass Henri recht etwas scharf auf Yannis, Torwart des Gegners klärt. Schwungvoller Auftakt von Makkabi, deutlich überlegener Ballbesitz, gute Offensivaktionen und bereits zwei gute Gelegenheiten zum Abschluss. Dann ein Ballverlust im mittleren Drittel rechts, ganz lange Bogenlampe in Richtung Makkabi-Tor und der Ball segelt ins lange Eck zum 0:1. Kurz später Ballverlust im Spielaufbau, Konter zum 0:2. Aus dem Nichts plötzlich starker Gegenwind.
Aber Makkabi behält die Ruhe, kommt mit guter Körpersprache zurück und immer wieder mit schnellen Kombinationen gefährlich vors gegnerische Tor. Angriff über links Matteo auf Omar, der passt ins Zentrum auf Lennart, scharfer Schuss knapp am langen Pfosten vorbei. Dann Riesenchance für Damian aus kurzer Entfernung nach Kombination rechts über Matteo und scharfem Pass von Henri auf den langen Pfosten – knapp verpasst. Dann Unsicherheit hinten, Schuss des Gegners geblockt zur Ecke.  Eckstoss abgefangen, starker Lauf Henri, Pass rechts raus auf Matteo, abgelaufen vom Gegner, aber Makkabi presst, gewinnt den Ball im letzten Drittel, Matteo verkürzt zum 1:2.
Der nächste Gegenangriff wird abgefangen, Vali hinten raus rechts auf Matteo, schneller Querpass in die Mitte auf Lennart, strammer Diagonalpass in die Spitze auf Damian, sehenswerter Schuss in den Winkel zum 2:2. Starke Reaktion von Makkabi! Weiter geht’s:  Schneller Angriff hinten raus von Vali eingeleitet, wieder über Matteo und Lennart, Pass in die Spitze auf Henri, Schuss gehalten. Dann wieder ein zu leichter Gegentreffer nach Konter zum 2:3. Makkabi aber weiter offensiv stark: Theo leitet den nächsten Spielzug über Vali ein, Pass rechts raus auf Matteo, Querpass ins Zentrum auf Lennart, der steckt auf Damian in die Spitze durch, knapp vorbei. Nächster starker Angriff aus der Mitte über Lennart, der für Henri auflegt, guter Schuss, aber hervorragend pariert vom Torwart.
Halbzeitpfiff. Ein offensiv sehr spielfreudiges Makkabi lässt vorne einige gute Chancen liegen und fängt sich hinten durch eigene Unachtsamkeiten bei Kontern zu viele Gegentore.
Zweite Hälfte: Makkabi kommt stark aus der Pause. Angriff eingeleitet von Lennart, rechts auf Yannis, schöner Seitenwechsel auf Damian, 3:3. Nächste Chance nach Matteos starkem Lauf über rechts, Flanke aufs lange Eck zu scharf für Damian und Yannis. Dann gute Kombination links von Lennart auf Yannis, der spielt weiter halbrechts auf Matteo, der zieht knapp über die Latte. Nächster Angriff rechts über Yannis, der steckt durch auf Damian, der setzt sich gegen 2 Mann durch und trifft im Fallen zum 4:3.
Danach mehrere starke Angriffe des Gegners, der reagiert, als jetzt das Spiel kippt. Unsicherheit Makkabi im Mittelfeld, starke Abwehraktion von Omar und Yaman, die den Ausgleich verhindern. Dann wieder Makkabi im Vorwärtsgang, Angriff rechts über Yannis, der legt auf Henri zentral zurück, der legt sich schön den Ball zurecht und trifft mit strammem Schuss ins lange Eck zum 5:3. Kurz später starker Lauf von Vali rechts die Linie entlang, Pass in die Mitte auf Henri, dessen Schuss der Torwart nur abkkatschen kann, Nachschuss Yannis aus kurzer Distanz zum 6:3. Letzte Gelegenheit des Spiels nach Distanzschuss von Vali, Torwart kann den Ball nicht kontrollieren, Yannis kommt aber 1 Schritt zu spät, Ball geklärt.
Abpfiff.
Verdienter zweiter Sieg im zweiten Saisonspiel. Makkabi nimmt den Gegner mit schnellen, flüssigen Offensivaktionen auseinander und zeigt Stärke und Ruhe nach unnötigen Rückständen und ruppiger Spielart des Gegners. Makkabi Chai!

Weitere Beiträge

Einladung zur Jahreshauptversammlung am 18. März 2024

Eisbaden mit Makkabi Frankfurt am Samstag, 24. Februar 2024

Balingen, wir kommen: Makkabi Frankfurt beim Hermann-Kist-Pokal 2024

Translate »