D2: Brentanobad heute geschlossen – das Tor unseres Gegners leider auch

SG Rot-Weiß Frankfurt D2 – TuS Makkabi Frankfurt D2/U12 4:0 (2:0)
 
Sehr früh an einem mausgrauen, nasskalten Sonntagmorgen traten wir zum dritten Mal in Folge auswärts an, diesmal bei der „Zweitvertretung“ der SG Rot-Weiß Frankfurt.
 
Unser Kader:
Lian (Tor), vor ihr Cem, Charlie, Diego, Emil, Jakob, Joni, Kuba, Leeland, Lenny, Liad, Lucas, Magnus.
 
Kurz nach Spielbeginn sorgte der Torwart der Rot-Weißen mit einem langen Abschlag aus der Hand für erste Gefahr vor unserem Tor; Lian war aber hellwach und rettete. In der 3. Spielminute dann schon die Führung für die Gastgeber: deren Nr. 2 schoss einen direkten Freistoß flach und unhaltbar an der Mauer vorbei.
 
Anschließend neutralisierten sich beide Teams weitestgehend zwischen den Strafräumen. Liad konnte sich ein paar Mal durchtanken und es immerhin aus der Distanz versuchen, und auch die Gastgeber verpassten knapp nach einem Eckball. Eine schöne Kombination zwischen Leeland und Magnus über halbrechts bis zum Strafraum blieb leider ohne zählbare Ausbeute. Emil konnte sich dann auch auf links gut behaupten, jedoch hielt der Torwart der Heimfarben sicher.
Fünf Minuten vorm Halbzeitpfiff brachten wir einen eigenen Abstoß nicht aus der Gefahrenzone; die Quittung erhielten wir in Form des 2:0 durch die Nr. 7. Eine von Jakob getretene Ecke konnte ein gegnerischer Abwehrspieler gerade noch vorm heranrauschenden Lenny klären. Und die Nr. 7 in Rot hätte nach einer Ecke beinahe die Führung weiter ausgebaut; sein Schuss strich knapp übers Tor. Danach war Halbzeit.
Zu Beginn des zweiten Durchgangs lag nach einer Flanke von halbrechts und Volleyschuss der Nr. 8 der Ball schon wieder bei uns im Tor – der Torschütze stand allerdings im Abseits, so zählte der Treffer also nicht.
 
Wir hielten zu dieser Zeit gut dagegen und hatten in dieser Phase sogar unsere besten Chancen. Ein Schussversuch von Lukas prallte von einem „Roten“ zu Magnus, dessen Direktschuss knapp über die Latte strich. Lukas hatte Pech, als sein sehr schön getretener direkter Freistoß aus zentraler Position an die Latte klatschte.
Danach kamen die Hausherren zu weiteren Chancen. Einmal rettete Lenny direkt vorm eigenen Tor nach einer scharfen Flanke, und anschließend schaufelte Lian einen Schuss, denn wir alle schon im Tor sahen, direkt von der Torlinie weg. Auch sie war allerdings in der 58. Minute machtlos, als die Nr. 3 der Gegner völlig freistehend einen Eckball verwerten konnte. Den Schlusspunkt setzte in der Schlussminute die Nr. 7 der Heimmannschaft, der eine saubere Kombination durch die Mitte zum 4:0-Endstand abschloss.
 
Fazit: zwar war der Spielverlauf lange nicht so einseitig, wie das Endergebnis vermuten ließe, allerdings war das gegnerische Tor für uns heute genauso zugesperrt wie das Brentanobad auf der anderen Seite des Rödelheimer Parkwegs.
 
Wie bereits vorher angekündigt, geht es für unsere Kids am Mittwoch, dem 13. November 2019 mit dem vierten Auswärtsspiel in Folge weiter, diesmal beim SV Heddernheim. Anstoß ist um 18 Uhr.
 
Am Wochenende haben wir zum ersten Mal seit fast zwei Monaten wieder ein Heimspiel, und zwar gegen die D2-Mannschaft von Viktoria Preußen. Ausnahmsweise findet dieses Spiel an einem Samstag (16. November 2019) statt.

Der Spielort ist verlegt worden: es wird auf der Sportanlage des SV Niederursel ausgetragen. Anstoß am Dorfwiesenweg ist um 14.30 Uhr.

Weitere Beiträge

Für eine höhere Lebensqualität: Feldenkrais bei Makkabi Frankfurt

Ausgewählte Topspiele für das Wochenende 13. und 14. April 2024

Hatha Yoga Flow ab Donnerstag, 25. April im Jüdischen Museum Frankfurt

Translate »