STARKES SCHLUSSDRITTEL SORGT FÜR DEN VERDIENTEN SIEG

Bei Nieselregen begrüßten wir an diesen Sonntagmorgen unsere Gäste vom Juniorenförderverein Oberau (für Ortsunkundige: Oberau ist ein Stadtteil von Altenstadt in der Wetterau, der Verein gehört dem Fußballkreis Büdingen).
Unser Kader:
Lian (Tor), Cem, Charlie, Consti, Davide, Emil, Jakob, Joni, Kuba, Lenny, Magnus, Niels und Noa.
Vom Anfang an hatten wir einen sehr hohen Anteil an Ballbesitz, der Gegner spielte defensiv und abwartend. In der 2. Minute hätte Emil beinahe dem Torwart den Ball durch die Beine geschossen – aber nur beinahe. Erst nach einer Viertelstunde passierte allerdings etwas, und dann hat es gleich geklingelt: nach einem sehenswerten Sololauf, bei dem er mit Ball schneller war als die Gegenspieler ohne, legte Jakob perfekt für Consti auf, der Gästekeeper war chancenlos (15.). Zwei Minuten später  nahm Consti einem Abwehrspieler den Ball im Strafraum ab und wurde direkt gefoult. Den fälligen Strafstoß verschossen wir allerdings. Wir blieben trotzdem am Drücker. Vor allem stellte Joni auf rechts unsere Gäste vor unlösbare Rätsel. Dieser legte gleich zweimal gut für Consti auf (22. und 28.), zwischendrin schoss Charlie nach einem langen Eckball von Emil denkbar knapp links am Tor vorbei (26.). Emil (28.) und Kuba (30.) scheiterten am Gästetorwart.
Nach der Halbzeit präsentierte sich zunächst ein unverändertes Bild des Spielgeschehens. Anschließend jagten sich die Ereignisse. Lian musste in der 36. Minute nach einem Missverständnis hinten klären. Eine Minute später wäre sie von einem Weitschuss beinahe überrascht worden; diesen lenkte sie etwas unorthodox an den Pfosten, und von dort sprang der Ball ins Feld zurück. Bei
unserem darauffolgenden Angriff traf Davide ebenfalls nur Aluminium, und im direkten Gegenzug versenkte die Nr. 10 (Oberaus bester Spieler heute) die Kugel unten rechts zum schmeichelhaften Ausgleich. Zwar ließen wir uns nicht beirren, jedoch irrlichteten unsere Stürmer immer wieder in Abseitsposition. Sofern unsere Kids rechtzeitig außen losliefen, kamen die Pässe allerdings an und erzeugten Torchancen.
Außer bei einem Eckball in der 43. Minute – ihrem ersten und einzigen im ganzen Spiel – wurden
schwarzgekleidete Gästespieler bei uns im Strafraum fortan praktisch nicht mehr gesichtet. In der 48. Minute erzielte Consti nach einem exzellenten Steilpass die erneute Führung. Vier Minuten später konnten wir durch einen langen Diagonalpass auf Davide erneut die Abwehr der Gäste komplett blank spielen. Beim ersten Schuss traf er wiederum nur den Pfosten, den Nachschuss verwandelte er allerdings sicher. Danach war bei den Gästen die Luft raus. Ein weiteres Tor wurde in der 55. Minute zu Recht wegen Abseits beim Querpass (Charlie auf den einen Schritt zu schnell mitgelaufenen Joni) nicht gegeben, Davide stellte allerdings eine Minute später den Endstand her.
Danach passierte nichts mehr.
In einem sehr fairen Spiel hielten unsere Gäste sehr lange gut dagegen. Erst, als wir zunehmend über die Außenbahnen gespielt haben, konnten wir den letztlich klaren Sieg erzwingen.
Am Sonntag, dem 4. Oktober 2020 treten wir zum Beginn der Herbstferien eine für die meisten unserer Kids eher kurze Auswärtsreise zum SV Blau-Gelb an. Anpfiff im Volkspark Niddatal ist um
9.30.

Text/Foto(s): M. Dear

Attachment

Translate »