Spannende Körbe und knappe Momente bei unserer Ersten

Die Begegnung zwischen Makkabi Frankfurt und Ulm endete in einem fesselnden Duell mit einem Ergebnis von 79 zu 93 zu Gunsten der Gäste in der heimischen Halle.

Für unsere Erste sah die Anfangsphase des Spiels vielversprechend aus. Mit einer konsequenten Verteidigung und einem stabilen offensiven Rhythmus konnten sie punkten. Das erste Viertel endete knapp mit 16 zu 15 für unsere Makkabäer. Im zweiten Viertel demonstrierte Makkabi Frankfurt seine Erfahrung und Sicherheit im Basketballspiel gegen die jungen Ulmer, sicherte sich das Viertel mit 26 zu 19 und führte zur Halbzeitpause mit 42 zu 34.

Die zweite Halbzeit begann ähnlich wie die erste endete, aber die junge Truppe aus Ulm zeigte ein anderes Gesicht. Durch eine gesteigerte Intensität in der Verteidigung erzielten die Gäste einfache Fast-Break-Punkte und konnten das dritte Viertel mit einer Führung von 56 zu 64 abschließen. Trotz einer starken Leistung der Makkabäer im vierten Viertel reichte es nicht mehr gegen die präzisen Treffer der Ulmer von hinter der 3er Linie.

Das Spiel endete schließlich mit 79 zu 93 für die Gäste. Obwohl es eine äußerst spannende und ausgeglichene Partie war, reichte es leider nicht, den vierten Sieg der Saison zu holen.

Makkabi Frankfurt: Dolejsi (23), Steiner (14), Groß (11), Hübner (11), Reinwald (6), Bozic (5), Hadas (3), Cicek (3), Zimmermann (2), Prusina (1).

Am kommenden Wochenende steht für unsere Erste eine Reise nach Baden-Württemberg zum MTV Stuttgart an, wo unsere Makkabäer wieder zurück auf die Siegesspur finden wollen.

Weitere Beiträge

Anmeldung zur 9. Backgammon Night am 25. Mai 2024

Ein Tag des Miteinanders beim hessischen Aktionstag „Tennis für Alle“ 2024

Anmeldung online: Tag des Mädchenfußballs am Sonntag, 23. Juni 2024

Translate »