Siegesserie in der Rückrunde weiter ausbauen!

Unsere Herren-Mannschaft der Tischtennisabteilung hat zum Hinrundenabschluss wieder einmal ein unglaubliches Spiel hingelegt!

Die Vorrunde ist vorbei und viel besser könnte Makkabi in der Tabelle nicht dastehen. In den bisherigen elf Saisonspielen gelang es dem Team um Kapitän Boris Lurie eine unglaubliche Statistik von zehn Siegen und nur EINER Niederlage hinzulegen. Wolfgang Müller sticht mit einer herausragenden Gesamtbilanz von 27:2 Sätzen im Einzel hervor. Im Doppel standen sich beide Paare in nichts nach. Unsere Doppelpaarungen Wolfgang Müller/Boris Lurie gewannen vier von fünf Spielen und Daniel Weiskopf/Wolfgang Müller gewannen alle vier Spiele, die sie in der Konstellation zusammengespielt haben.

Im letzten Spiel in der Vorrunde gegen den TTC Nordend Frankfurt IV ließen sich unsere Makkabäer in keiner Weise von ihrem Gegner beeindrucken und spielten kontinuierlich ihr Spiel durch. Im Doppel bezwangen Müller/Lurie die Gäste aus dem Nordend mit 3:1 und gaben nur den dritten Satz denkbar knapp mit 9:11 ab. Im ersten Einzel ließ Andreas Petras seinem Gegner Steffen Ay keine Chance. Nachdem Andreas den ersten Satz noch 8:11 hingeben musste, stellte er danach sein Spiel um und konnte Satz eins bis vier klar für sich entscheiden! Die nächsten beiden Spiele gingen durch die starken Leistungen von Boris Lurie sowie von Wolfgang Müller beide an Makkabi. Der Zwischenstand betrug nun schon 4:0.

Boris Lurie konnte auch sein zweites Spiel gewinnen und gab nur seinen ersten Satz mit 6:11 ab. Die restlichen drei Sätze gewann Boris klar für sich und führte Makkabi somit immer weiter Richtung nächsten Heimsieg. Wolfgang Müller ließ dem Gegner in seinem zweiten Einzel überhaupt keine Chance und gewann souverän mit 3:0 in Sätzen. Einzig Andreas Pietras musste sich nach einer packenden Partie mit 2:3 geschlagen geben, was zu einem Zwischenstand von 6:1 führte. Die restlichen drei Spiele wurden durch unsere Makkabäer souverän gewonnen und somit hieß das Endresultat 9: Starke Leistung!

Wir freuen uns auch weiter auf packende und spannende Partien in der Rückrunde und wünschen unserer 2. Mannschaft viel Erfolg beim angestrebten Saisonziel: Meisterschaft!

Unsere U18 Jugend kam zunächst nur schwerfällig in die Saison rein. Die ersten drei Spiele musste sich Makkabi, die auch mit einigen Spielern antritt, die noch in einer jüngeren Altersklasse antreten könnten, dem Gegner teilweise knapp, aber auch teils deutlich geschlagen geben musste. Doch danach fanden unsere Makkabäer immer mehr in die Saison und konnten ihr Talent immer besser zur Geltung bringen. Die harte Arbeit trug somit langsam Früchte! Der erste Saisonsieg gegen die TGS Vorwärts leitete die Kehrtwende ein: Ein packendes Spiel, bei dem sich bis zum Schluss kein klarer Sieger herauskristallisierte. Glücklicherweise konnten sich unsere Makkabäer am Ende mit 6:4 durchsetzen…erster Heimsieg! Die nächsten beiden Spiele gegen Tabellenplatz Nummer eins und Nummer zwei konnte Makkabi nach packenden Spielen leider nicht für sich entscheiden. Danach platzte aber der Knoten: Am 19.11.19 leitete Makkabi eine Siegesserie ein, die bis heute bestand hat!

Auch das letzte Spiel der Hinrunde gewannen unsere Jungs deutlich und verdient mit 7:3: Im Doppel konnten sich Fabian Gille und David Bondarevsky leider nicht durchsetzen und verloren ihr Spiel mit 0:3, erspielten sich aber in jedem Satz mindestens neun Punkte. Das erste Einzel konnte Mihail Pavlov in einer nicht weniger spannenden Partie mit 3:2 für sich entscheiden. Julius Gille erhöhte in einem souverän gewonnenen Spiel das zwischenzeitliche Ergebnis auf 2:1 für Makkabi. Leider hatte Fabian Gille das Spielglück nicht auf seiner Seite und musste sich in seinem Spiel 0:3 geschlagen geben. Das Hin und Her ging weiter… David Bondarevsky konnte seine Niederlage aus dem Doppel durch eine starke 3:0 Leistung im Einzel wieder gut machen und Makkabi eroberte sich die Führung zurück. Diese konnte zwar nicht lange gehalten werden, da Julius Gille sich in seinem zweiten Einzel 1:3 geschlagen geben musste, doch danach rauften sich unsere Makkabäer nochmal zusammen und konnten die restlichen vier Spiele alle für sich entscheiden. Das verdiente Endergebnis lautete nun 7:3 für Makkabi! Wir hoffen, dass unsere Jugend an diese starke Siegesserie auch in der Rückrunde anknüpfen kann und freuen uns, wenn Makkabi um die vorderen Tabellenplätze mitkämpfen wird.

Makkabi Chai!

Attachment

Translate »