ROTE KARTE! ALLTÄGLICHER ANTISEMITISMUS AM BEISPIEL DES SPORTS

 

Vergangene Woche kamen u.a. Vereinspräsident Alon Meyer und Eintracht-Präsident Peter Fischer bei einer Podiumsdiskussion der Deutschen Gesellschaft e.V. in der Jüdischen Gemeinde Frankfurt zusammen, um über ein aktives Bekämpfen des Antisemitismus im Sport zu beraten.

Beide Vereine wollen die Möglichkeiten des Sportes nutzen, um aktiv gegen jegliche Form des Fremdenhasses vorzugehen. So wie Eintracht Frankfurt möchte Makkabi Frankfurt „… den Sport positiv gegen Antisemitismus gebrauchen.“

Einen umfassenden Einblick in die Podiumsdiskussion sowie weitere Stimmen erhaltet ihr hier 👉 https://klub.eintracht.de/news/klare-kante-starke-werte-133913

 

Attachment

Translate »