Herren 4 nicht zu stoppen…

Am Montagabend fand das Nachholspiel vom 7. Spieltag zwischen der 4. Herrenmannschaft und HTG Bad Homburg zu ungewohnter Uhrzeit im JCC statt. Dabei traf Makkabi auf das noch sieglose Team aus Bad Homburg.

Von der verkürzten Aufwärmphase vor dem Spiel merkte man Makkabi nichts an: durch zielstrebige und uneigennützige offensive Aktionen konnte Makkabi gut in das Spiel starten und punktete abwechslungsreich und durch alle Varianten. Dazu kam noch eine effiziente Defensive, die es dem Gegner schwer machte, in einen Rhythmus zu kommen. So führte Makkabi nach dem ersten Durchgang mit 26:8. Dieser Trend setzte sich auch im zweiten Viertel fort: Makkabi konnte auch dieses Viertel für sich gewinnen und baute die Führung zur Halbzeit auf 54:22 weiter aus.

Nach dem Seitenwechsel machte Makkabi dort weiter, wo sie vor der Halbzeitpause aufgehört hatte und verwandelte auch weiterhin schön herausgespielte Abschlüsse. Wegen defensiver Unkonzentriertheiten erlaubte man dem Gegner jedoch langsam, in einen Rhythmus zu kommen, was an der kurzen Rotation und langsam beginnenden Foul Trouble lag. Trotz allem baute Makkabi seine Führung weiter souverän aus und ging mit einer 89:44 Führung in das letzte Viertel. Auch dieses entschied Makkabi für sich und steuerte so souverän und auch in der Höhe vollkommen verdient einem 110:68 Sieg entgegen. Damit holte das Team drei Siege aus den letzten drei Saisonspielen.

Im nächsten Saisonspiel reist die 4. Herrenmannschaft zum Auswärtsspiel zu den Baskets Limburg (Samstag, 07.12.2019, 17:00, Sporthalle Tilemann-Schule), um sich für dort die knappe Niederlage aus dem Hinspiel zu revanchieren.

Translate »