Guter Einsatz gegen starken Gegner nicht belohnt – knappe Niederlage zum Saisonauftakt

Bei bestem Spätsommerwetter begrüßten wir die U13 der Offenbacher Kickers im Sportpark Preungesheim zum Saisonauftakt in der Gruppenliga, die pandemiebedingt vergrößert wurde und in zwei Staffeln aufgeteilt wurde.

Unser Kader:

Lian (Tor), Cem, Charlie, Constantin, Davide, Diego, Emil, Jakob, Joni, Kuba, Lenny, Niels und Noa.

Fast direkt nach dem Anpfiff übernahmen die Gäste die Spielkontrolle. Nach mehreren Ecken nahm ein Offenbacher Spieler eine Flanke von rechts volley, donnerte diese jedoch weit über unser Tor. Anschließend erzwangen wir jedoch zwei Ecken kurz hintereinander, von denen eine von unseren Gegnern gefährlich in Richtung eigenes Tor geköpft wurde.

Aus der deutlich reiferen spielerischen Anlage machten unsere Gegner lange Zeit erstaunlich wenig. Zum einen, weil wir physisch gut dagegengehalten haben, zum anderen aber auch, weil einige ihrer Kids den Ball doch etwas zu lange hielten. Ein Weitschuss, den Lian sicherheitshalber zur Ecke lenkte (15. Spielminute), war die Ausnahme.

Der schönste Spielzug der ersten Halbzeit besorgte die Gästeführung: eine butterweiche Flanke von halbrechts nahm ein Offenbacher Spieler zwischen zwei Abwehrspielern elegant an. Dieser legte den Ball flink an beiden Spielern vorbei und schob ihn mühelos ins lange Eck ein (22.).

Fast postwendend hätten wir den Ausgleich erzielen können: über Niels und Charlie kam der Ball zu Diego, der zum Erstaunen aller Anwesenden, einschließlich seiner selbst, nicht im Abseits stand. Die Gegner reagierten allerdings schneller und konnten klären.  Kurz vor der Halbzeitpause eroberte Joni den Ball und leitete diesen gedankenschnell zu Diego weiter, allerdings kam auch hier leider kein Torschuss zustande.

Nach dem Seitenwechsel erhöhten die Gäste den Druck, zählbare Chancen blieben jedoch Mangelware. Lian hielt einmal super, wenn auch etwas unorthodox, mit den Fuß, und nach einem Abwehrfehler musste Kuba robust, jedoch fair zur Ecke klären. Ein paar Minuten später marschierte Jakob gut auf links, wurde jedoch abgelaufen, ohne den Ball weiterleiten zu können.

Zwei sehr gute Gelegenheiten zum Ausgleich hatten wir kurz vor Spielende. In der 55. Spielminute zog der eingewechselte Constantin trotz Bedrängnis ab, der Offenbacher Keeper parierte exzellent. Danach schwammen wir ein wenig im eigenen Strafraum, ohne dass dies bestraft wurde. In der Nachspielzeit ergab sich eine fast noch bessere Gelegenheit: Davide, ebenfalls eingewechselt, fing einen Querpass der Gegner tief in deren Hälfte ab. Anstatt sofort zu schießen, versuchte er den Ball zurecht zu legen; die Gäste konnten sich blitzschnell wieder sortieren und den Torschuss verhindern.

Mit der letzten Aktion des Spiels markierten die Gäste per Strafstoß den 0:2-Endstand. Die Erleichterung der Gästeeltern über den Arbeitssieg war nach dem Abpfiff unüberhörbar.

Fazit: Der Sieg der Gäste war am Ende verdient, mit etwas schnellerem Reaktionsvermögen und weniger technischen Unvollkommenheiten, vor allem bei der Ballannahme, hätten wir durchaus einen Punkt mitnehmen können.

Die nächste Gelegenheit zum ersten Punktgewinn in der Saison bietet sich gleich am kommenden Donnerstag, dem 17. September an. Gegner in einem vorverlegten Spiel ist der SC Eintracht Oberursel. Anpfiff am Eichwäldchenweg 15 (U-Bahn: U3, Haltestelle Kupferhammer) ist um 18.30.

Attachment

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
Translate »