Torreicher Heimsieg der F2

Pünktlicher Anpfiff um 09:00 Uhr zum zweiten Heimspiel dieser Saison: Makkabi Frankfurt F-II gegen FFC Olympia 07 II, wiederum bei Fußballwetter aus dem Bilderbuch.

Direkt zu Beginn ein erster Vorstoß des Gegners, dann übernimmt Makkabi die Regie mit zielstrebigem Spielaufbau und hohem effektivem Pressing. In dieser Anfangsphase anhaltend starker Druck auf die Abwehr des Gegners. Ballgewinn Marko, flacher Querpass auf Valentin, der zum 1:0 trifft. Nach dem Anstoß umgehender Ballgewinn Makkabi, Torschuss Tim aus dem Halbfeld zum 2:0. Wenige Momente später Ballgewinn durch die Makkabi-Abwehr, schnelles Umschalten und Konter über Valentin auf Henri, platzierter Abschluss zum 3:0. Wenig später ein Angriff des Gegners abgefangen durch Theo, der den eigenen Konter über Valentin einleitet, abgelegt auf Neven, Abschluss leider knapp am Tor vorbei. Dann Freistoß Olympia verwandelt zum 3:1. Daraufhin Ecke des Gegners, unübersichtliche Situation im Strafraum, Makkabi kann die Situation nicht klären und kassiert den Gegentreffer zum 3:2. Direkt nach dem Anstoß Ballverlust Makkabi, Fernschuss Olympia, aber stark pariert von Theo. Kippt das Spiel jetzt wieder nach Makkabis starkem Start? Nein. Makkabi antwortet deutlich und kontert schnell über Neven, der sich gegen zwei Verteidiger durchsetzt, einen Steilpass auf Marko legt, der vom Gegner zum 4:2 abgefälscht wird. Direkt danach wieder ein schneller Angriff über Neven, der Marko in die Spitze schickt, der aber knapp verpasst.

Halbzeitpfiff. Wir haben eine offensiv starke Halbzeit von Makkabi gesehen mit zahlreichen Kombinationen und Torabschlüssen, allerdings mit etwas Unsicherheit hinten.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit Makkabi gleich wieder im Vorwärtsgang. Ecke von Neven auf Henri, Torschuss knapp daneben. Daraufhin Unsicherheit in der eigenen Abwehr, aber Torhüter Valentin klärt gegen zwei frei laufende Angreifer. Makkabi jetzt etwas unter Druck, befreit sich aber mit Ballgewinn Tim vor dem eigenen Tor, Pass rechts auf Neven, der steil auf Henri durchspielt, der flach ins lange Eck zum 5:2 trifft. Kurz darauf ein sehr ähnlicher Angriff über Tim und Neven über rechts, diesmal der Schuss leider knapp vorbei. Den folgenden Angriff des Gegners fängt Henri robust im Mittelfeld ab und passt auf Neven rechts, der zwei Leute stehen lässt und zum 6:2 flach ins lange Eck einschießt. Der nächste Makkabi-Angriff wird vom Gegner im Mittelfeld abgefangen, aber Torhüter Valentin klärt sauber gegen den frei vor dem Tor stehenden Stürmer.  Im direkten Gegenzug ein langer Pass von Marko auf Henri, dessen Schuss vom Torhüter geklärt wird. Makkabi macht weiter vorne Druck und der nächste Schuss von Henri aus dem Mittelfeld sitzt zum 7:2. Daraufhin Ballverlust Makkabi im Mittelfeld, wieder Unterzahl vor dem eigenen Tor, und Torhüter Valentin hält wiederum stark. Kurz vor Schluss Ecke Tim, die der Torwart des Gegners abwehrt, Tim kommt noch einmal zum Schuss und stellt aus kurzer Distanz auf den Endstand 8:2. Mit dem Abpfiff eine letzte Riesenchance von Henri knapp daneben.

Insgesamt ein starkes und sehenswertes Spiel der Makkabi F-II – jetzt auch mit starkem Ergebnis. Zielstrebiges Angriffsspiel mit flüssigen Kombinationen und einer großen Zahl an guten Torabschlüssen. Zwar wieder Unsicherheiten in der Abwehr, aber immer wieder solider Rückhalt durch beide Torhüter. Weiter so – Makkabi Chai!

Attachment

Translate »