Erfolgreicher Rückrundenbeginn im Dauerregen

SV Viktoria Preußen D2 – TuS Makkabi D2/U12 2:3 (1:1)

Bei Dauerregen traten wir früh morgens zum Rückrundenauftakt bei der D2 des SV Viktoria Preußen an.

Unser Kader an diesem Tag:

Ali (Tor), Cem, Charlie, Emil, Jakob, Joni, Kuba, Leeland, Lenny, Liad, Magnus und Noa.

Kurz nach Anpfiff setzte Liad ein erstes Ausrufezeichen; sein Schuss ging knapp rechts vorbei (2. Minute). In der 5. Minute leitete Liad mit einem schönen Steilpass auf Emil gleich eine Dreifachchance ein: dieser, Kuba und Cem scheiterten nacheinander am heute sehr gut aufgelegten Preußen-Torwart. Die Quittung folgte prompt: eine verunglückte Flanke senkte sich über Freund‘ und Feind ins Tor zur etwas überraschenden Führung der Gastgeber. Wir blieben unbeeindruckt und machten druckvoll weiter. In der 11. Minute spielte Kuba dem seinem Gegenspieler wieder einmal entwischten Emil den Ball in die Füße, der diesmal zum Ausgleich sicher vollendete.

Unser gesamtes Team glänzte in der ersten Halbzeit durch großartige Laufarbeit. Vor allem Cem lief die gegnerische Abwehrreihe mitsamt Torwart permanent an und setzte sie damit unter Druck. Bisweilen entstand durch diese Beweglichkeit der Eindruck, wir hätten einen Spieler mehr auf dem Platz. Trotzdem wären wir für eine kleine Nachlässigkeit in unserer Hälfte fast bestraft worden: in der 20. Minute verhinderte Ali mit einer spektakulären Doppelparade die erneute Führung der Preußen. Fast direkt mit dem Halbzeitpfiff strich ein Freistoß von Jakob denkbar knapp über die Latte.

In den ersten Minuten nach dem Seitenwechsel konnten die Preußen das Spiel viel ausgeglichener gestalten, blieben aber oft an unserer Innenverteidigung hängen. Aus diesem Bereich des Spielfeldes entstand in der 37. Minute der Führungstreffer: Lenny spielte einen genauen Flachpass auf Charlie, der den Ball gegen erheblichen Widerstand irgendwie in den Strafraum hineinwurstelte. Aus dem Gewühl vorm Tor fiel der Ball vor die Füße von Leeland, der diesen aus zwei Metern humorlos zur Makkabi-Führung ins Tor hämmerte.

Allerdings musste der gute Ali in der 43. Minute wieder hellwach sein und erneut eine 100prozentige Chance der Gastgeber vereiteln. Nachdem Leeland zweimal die Entscheidung auf dem Fuß hatte, waren alle guten Dinge drei: Liad spielte einen schönen langen Ball auf die linke Seite zu Emil, der den Ball mit links sofort in die Mitte flankte. Leeland brauchte nur noch den Fuß hinzuhalten (54.).

Auf Grund mehrerer kleinen Verletzungsunterbrechungen ließ der sehr gute Schiedsrichter zwei Minuten nachspielen. In der zweiten Minute dieser Nachspielzeit schlossen die Gastgeber einen exzellent vorgetragenen Konter zum Anschlusstreffer ab. Nach dem anschließenden Anstoß wurden wir angerannt; allerdings brachten wir den Ball sicher nach rechts zu Joni, der den Ball in der Nähe der Eckfahne gut abgesichert hat. Damit konnten wir die letzten Sekunden ablaufen lassen und den Auswärtssieg letztlich sichern.

Mit diesem hochverdienten Sieg zu Beginn der Rückrunde haben wir unsere heutigen Gegner in der Tabelle überholt und uns von der Abstiegszone ein kleines Stück abgesetzt.

Nächste Woche, am Sonntag, dem 9. Februar 2019, dürfen wir erneut auf fremdem Platz ein Heimspiel veranstalten. Diesmal ist auf dem neuen Kunstrasenplatz des VfR Bockenheim in der Ginnheimer Landstraße die U12 des FSV Frankfurt zu Gast. Anpfiff ist um 13 Uhr.

Autor: Michael Dear

Translate »