Ein voller Erfolg unserer Ersten bei ihrem Auswärtsspiel in Tübingen

Nach einem spielfreien Wochenende begab sich unsere Erste am Samstag auf eine lange Reise nach Tübingen, um gegen die Schwaben anzutreten. Mit dem klaren Ziel eines dritten Saisonsiegs und dem zweiten aufeinanderfolgenden Sieg in Frankfurt im Rücken, starteten sie ins Spiel.

Der Anfang verlief jedoch nicht wie geplant, denn die Tübinger trafen hochprozentig aus dem Feld und starteten mit einer 11:0 Führung. Nach einem Time-Out von Coach Jonas Issa kämpften sich unsere Jungs langsam zurück. Dennoch endete das 1. Viertel mit einem 30:16 Rückstand für die Gastgeber. Im 2. Vierten holten unsere Jungs auf und verteidigten den eigenen Korb kontinuierlicher. Somit zeigte sich in der Offensive eine bessere Leistung, sodass die Schwaben auf 15 Punkte limitiert wurde. Zur Halbzeit lagen unsere Jungs mit 45:35 im Rückstand.

Während der zweiten Halbzeit zeigte unsere Erste ihren eigentlichen Spielstil und kämpferischen Einsatz. Durch harte Defense und guten Einsatz auf beiden Enden des Feldes konnten sie das Spiel drehen. Die Gastgeber wurden auf zehn Punkte begrenzt und unsere Jungs brillierten mit 24 Punkten. Das 3. Viertel endete mit einer 55:59 Führung für Frankfurt. Nach der Viertelpause setzten unsere Jungs ihren starken Auftritt fort, wobei die Schwaben keine Mittel gegen die Defense der Frankfurter hatten. Am Ende entschieden die Makkabäer das Spiel mit einem beeindruckenden letzten Viertel von 7:26 und einem Endstand von 62:85 eindeutig für sich.

Makkabi Frankfurt: Dolejsi (34), Reinwald (22), Steiner (9), Bozic (9), Hadas (7), Zimmermann (3), Letsios (1), Reinhardt.

Weitere Beiträge

Für eine höhere Lebensqualität: Feldenkrais bei Makkabi Frankfurt

Ausgewählte Topspiele für das Wochenende 13. und 14. April 2024

Hatha Yoga Flow ab Donnerstag, 25. April im Jüdischen Museum Frankfurt

Translate »