E2 zu Gast in der Sportschule Grünberg und Saisonstart

Einmal wie die ganz Großen – E2 zu Gast in der Sportschule Grünberg sowie Saisonstart in die E-Jugendliga

Vergangenes Wochenende machte sich unsere E2 (Jhg. 2012) nach Grünberg bei Gießen. Die dortige Sportschule beheimatete in den vergangenen 40 Jahren neben etlichen Makkabi-Mannschaften, auch große Namen des deutschen Fußballs. Etliche Bundesligaspieler (wie Sebastian Rode oder Niklas Süle) haben in Grünberg bereits auf dem Platz gestanden.

Das teilweise wechselhafte Wetter hatte unseren Jungs weder vom Training noch vom Spaß außerhalb des Platzes abgehalten. Exzellente Trainingsbedingungen und die herrliche Luft der Natur, haben zur positiven Gesamtatmosphäre ihren Teil beigetragen. Das Highlight für die Kids war sicherlich das Spieler-Eltern-Spiel am Samstagabend unter Flutlicht, welches die Elternschaft knapp für sich entscheiden konnte. 🙂

Herzlichen Dank an die Eltern für den Support und vor allem den Trainern Danijel, Ruben und Alessio für die Hingabe und den ganzen Aufwand!

Beim Testkick am Sonntagnachmittag gegen den FSG Grünberg dominierten unsere Jungs die ersten zwanzig Spielminuten der Partie. Doch fünf Trainingseinheiten in den zuvor liegenden 48 Stunden haben Spuren hinterlassen. Nach einer Aufholjagd und zwischenzeitlichen Führung der Gäste konnten wir kurz vor Spielende mit einem versöhnlichen 6 zu 6 die Heimreise antreten. Besten Dank an den Gastgeber für dieses Freundschaftsspiel am Fuße der Sportschule.

Es spielten (in alphabet. Reihenfolge): Adam, Bennet, Berk (3), Gil, Inan, Lennart, Liav, Louis, Luca (2), Nyam, Oscar, Taylan (1) und Thiago.

Direkt am darauffolgenden Tag stand unser erstes Saisonspiel auf dem Programm. Das Spiel gegen Union Niederrad wurde aufgrund der Grünbergreise auf den Montagnachmittag verlegt. Unsere Jungs spielten einen sehr ansehnlichen Fußball und erspielten sich zahlreiche Torchancen. Mehrere Alutreffer als auch einige Unkonzentriertheiten, vor dem sehr starken Niederräder Keeper, haben die mitgereisten Eltern am Spielfeldrand zur Verzweiflung gebracht. Die ein Jahr älteren Gegner zeigten sich effektiv und nutzen unsere wenigen Fehler in der Rückwärtsbewegung stets aus. Ein 0 zu 2 Halbzeitrückstand konnten unsere Makkabäer, trotz spielerischer Überlegenheit, nicht mehr drehen. Zwei weitere Gegentore folgen in Halbzeit zwei, ehe wir mit unserer letzten (und gefühlten zwanzigsten) Chance den Ehrentreffer erzielten. Am Ende gab es gar Lob vom Schiedsrichter.

Vom Ergebnis her hätten wir uns sicherlich einen besseren Saisonstart gewünscht aber die Gesamtleistung ist hier die Entscheidende. Kommenden Samstag gegen den SV Sachsenhausen geht’s weiter.

Es spielten (in alphabet. Reihenfolge): Bennet, Berk, Gil, Inan, Liav, Louis, Luca (1), Nyam, Oscar und Taylan.

Makkabi Chai!

Translate »