D2: Erstmals seit vorletzter Saison ohne eigenes Tor

SC Riedberg – Makkabi D2/U12 1:0 (1:0)

Ganz früh an einem Sonntagmorgen bei angenehmen Temperaturen traten wir mit folgender Aufstellung zum ersten Auswärtsspiel der Saison an:

Ali im Tor, davor Cem, Charlie, Diego, Emil, Jakob, Joni, Kuba, Leander, Liad, Lucas, Magnus und Noa. Für Lucas und Noa war dies gleichzeitig das Pflichtspieldebüt bei uns im Team.

Gleich in den ersten Minuten hatten wir durch Emil eine dicke Chance, auf dem schönen Kunstrasenplatz am Riedberg in Führung zu gehen: Emils Schuss konnte der Torwart gerade noch um den rechten Pfosten lenken. Bei der anschließenden Ecke von Diego rutschte der Ball durch zu Emil, der dann verpasste. In dieser Phase fand das Spiel meistens in der gegnerischen Hälfte statt. Ein Freistoß von Jakob strich knapp übers Tor.

Nach dieser guten Anfangsphase brachten wir uns hinten allerdings zunehmend selbst in Bedrängnis, und der Gegner wachte auf. Einen schönen Torschuss nach einer kurzen Kombination durch die Mitte entschärfte Ali gekonnt, die anschließende Ecke brachte nichts ein. Es folgten gleich zwei Chancen für uns, in Führung zu gehen. Zunächst lief Liad mit dem Ball fast über den ganzen Platz, legte den Ball perfekt für den mitgelaufenen Joni nach rechts ab – dieser traf den Ball leider nicht ganz genau. Beim nächsten Angriff servierte Liad einen Freistoß direkt auf den Kopf des freistehenden Emil in der Mitte – knapp rechts vorbei.

Im direkten Gegenzug fiel dann das Tor des Tages: den Abstoß legte ein Gegenspieler nach links in die Mitte, wo ein mitgelaufener Riedberger den Ball rechts ins Tor schlenzte. Mit einem Schuss, der nur knapp über die Latte strich, wäre Liad fast der postwendende Ausgleich gelungen. Kurze Zeit später lief er wieder allein mit dem Ball durch die Mitte, scheiterte allerdings am Torwart. Nach einem weiten Freistoß der Riedberger, der im Grunde eine lange (und legale) Rückgabe an Ali war, pfiff der gute Schiedsrichter zur Halbzeit ab.

Die für die zweite Halbzeit erhoffte Aufholjagd blieb leider heute aus. Der Gegner machte in der zweiten Halbzeit die Räume dicht. Zudem verzettelten wir uns zu sehr in Einzelaktionen bzw. verloren auch immer wieder den Ball in der eigenen Hälfte. Mehrmals mussten entweder Leander oder Ali in höchster Not retten; bei einem Freistoß kurz vor Spielende verhinderte die Latte die Entscheidung. Mit einer der letzten Aktionen des Spiels prüfte Jakob den gegnerischen Keeper mit einem flachen Weitschuss; danach war Feierabend. So gingen wir erstmals seit dem letzten Spieltag der Saison 2017/18 (0:2 gegen die FG Seckbach) ohne eigenen Treffer vom Platz – damals wie heute gegen eine ein Jahr ältere Mannschaft. Auf Grund der vielen Torchancen des SCR in der zweiten Halbzeit geht die Niederlage schon in Ordnung.

Fazit: wir müssen lernen, nicht so verschwenderisch mit Torchancen umzugehen, da wir nicht so viele davon bekommen werden wie in den Spielzeiten zuvor. Jetzt müssen das Team erst einmal Punkte sammeln, um nicht weiter in Richtung Abstiegsränge abzurutschen.

Am kommenden Sonntag, dem 8. September 2019, ist Neuling TSG Nieder-Erlenbach bei uns zu Gast. Anstoß, wie bei den meisten Heimspielen dieser Saison, ist um 10.30 Uhr.

Text und Fotos: Michael Dear

Attachment

Translate »