C3 mit souveränen 18:0 Saisonauftakt gegen SC Riedberg III

Ohne Probleme gestaltete die C3 ihr Saisonauftaktspiel gegen den SC Riedberg. Von Beginn an wurde aus einem 4-2-3-1 System sofort Druck auf den ballführenden Gegenspieler ausgeübt. Die Führung ließ auch nicht lange auf sich warten: Nachdem zunächst Florian nach einem Fehler des Torwartes beim Abstoss noch knapp rechts am Tor vorbeischoss (3. Minute), gelang Philipp das 1:0 nach einer Ecke von links (4. Minute). Danach ging es Schlag auf Schlag gegen die auch körperlichen unterlegenen  Riedberger weiter. Das 2:0 wiederum durch Philipp gelang nach feinem Pass von der rechten Grundlinie von Florian in den Rücken der Abwehr (6. Minute). In der 8. Minute war es dann Mathias, der aus 12 Metern zum 3:0 einschoss, nachdem ein Schuss von Luciano noch abgeblockt wurde. Sehr gefühlvoll vollendete Henrik in der 12. Minute mit einem Heber ins lange Eck zum 4:0. Nach feiner Vorarbeit von Philipp gelang Henrik auch das 5:0 (15. Minute) mit einem Schuss von der Strafraummitte ins untere linke Eck. In der 16. Minute lief Mathias bis zur Grundlinie und legte überlegt auf den freistehenden Can ab, der sicher zum 6:0 einschob. Nach einem starken Pass von Florian in die Tiefe konnte der Riedberger Torwart gegen Henrik noch zur Ecke klären. Diese Ecke führte dann zum 6:0 durch Can (20. Minute), der diese mit feinem Dropkick vollendete. Mathias gelang nun ein Doppelschlag zum 7:0 und 8:0: Zunächst setzte er sich erneut auf der linken Seite durch, drang in den Strafraum ein und verwandelte hoch rechts (21. Minute). In der 24. Minute war er wieder einmal auf der linken Seite zu stark für seinen Gegenspieler und schlenzte den Ball mit dem Aussenriss ins lange Eck. Auch am 9:0 war Mathias beteiligt; seinen Pass verwertet Henrik sicher (26. Minute). Zu spitz wurde der Winkel für Yusuf in der 31. Minute nach Pass von Julian. Julians Flanke auf Can in der 33. Minute war die Grundlage für das 10:0. Den Schlusspunkt in der ersten Halbzeit setzte Luciano, der sehr aufmerksam war und einen Fehlpass des Torwarts aufnehmen konnte und von halbrechter Position mit seinem Flachschuss ins untere linke Eck erfolgreich war (35. Minute).

In der zweiten Halbzeit rückte Lennart auf die Rechtsaußenposition und Clemens begann als linker Verteidiger. Can rückte in die Mitte und Yusuf blieb, wie schon zum Ende der ersten Halbzeit, auf der Linksaußenposition. Sicher lief der Ball in dieser Phase durch die eigenen Reihen, doch der letzte Zug zum Tor fehlte. So dauerte es bis zur 46. Minute, bis Florian das nächste Tor gelingen konnte. Bezeichnenderweise gelang das 12:0 durch einen Abstauber nach einem Abspielfehler. Praktisch auf Zuruf dann das 13:0 durch Louis, der bei einer Ecke von Florian völlig frei stand und dies auch entsprechend signalisierte (51. Minute). Das schönste Tor des Tages fiel in der 53. Minute: Florians Pass aus dem Mittelfeld auf den an der Strafraumgrenze wartenden Henrik verlängerte dieser mit der Hacke auf wiederum Louis, der keine Mühe hatte einzuschieben. Nachdem drei weitere gute Möglichkeiten vergeben wurden, gelang dann Henrik das 15:0 nach Pass von Lennart (60. Minute). Unerwartet dann das 16:0 durch Mathias in der 62. Minute: Florian setzte sich auf der rechten Seite durch und seine scharfe Flanke vor das Tor schien ins Nichts zu gehen. Genau dort tauchte dann Mathias auf und schoss sicher ein. Erneut Henrik nach Pass von der Grundlinie durch Mathias (64. Minute) und Philipp mit einem schönen Heber ins rechte obere Eck nach Zuspiel von Henrik (68. Minute) sorgten für den Endstand zum 18:0.

Die Abwehrreihe mit Lasse, Louis, Jakob und Julian sowie später Clemens und Nikolai im Tor war nicht gefordert. Nikolai hatte insgesamt 16 Ballkontakte und diese fast ausschließlich nach Zuspielen von eigenen Mitspielern. Dennoch ging von ihnen sehr viel Ruhe aus. In den nächsten Spielen wird es sich zeigen, wie stark die C3 in dieser Saison ist. Der völlig verdiente Auftakterfolg ist ein guter Start und es gilt, dies nächste Woche im Spiel gegen SV Blau-Gelb II zu bestätigen.

Es spielten: Can, Clemens, Florian, Henrik, Lasse, Lennart, Louis, Luciano, Jakob, Julian, Mathias, Nikolai, Philipp und Yusuf

Attachment

Translate »