C3 mit deutlichem 10:0 gegen FFC Olympia 07 II am Samstag, den 24.10.2020

Nach fast vierwöchiger Punktspielpause startete die C3 überfallartig als Mathias bereits nach 25 Sekunden freistehend aus zehn Metern am Olympia-Torwart scheiterte. Besser machte er es dann in der 3. Minute, als er wieder über links alleine auf den Torwart zulief und diesmal unten links zum 1:0 einschoss. Nach einer Ecke in der 9. Minute war es dann Louis, der wuchtig zum 2:0 einköpfte. Olympia kam nur selten über die Mittellinie und jeder Angriff der C3 hätte mit etwas mehr Konsequenz zum Torerfolg führen können. Wiederum Mathias nach Flanke von Luciano und auch wenig später Henrik scheiterten aus aussichtsreicher Position am Torwart (11. Minute und 16. Minute).  Nun begann der effizienteste Abschnitt des Spiels, mit Toren im Dreiminutentakt. In der 21. Minute war Henrik nach Pass von Florian in die Lücke zwischen den Innenverteidigern frei durch und erzielte sicher das 3:0. Eine weitere Ecke verwertete Philipp mit schönem Dropkick in der 24. Minute zum 4:0. Dann schoss Mathias mit zuerst energischem Zweikampfverhalten und folgendem zielstrebigen Drang das Tor zum 5:0 (27. Minute).  Das 6:0 (30. Minute) durch Henrik folgte, nachdem Luciano zuvor drei Gegenspieler ausgespielt hatte. Den Halbzeitstand von 7:0 erzielte dann Can (34. Minute) mit einem präzisem Flachschuss, nachdem er zuvor mit einem Heber (29. Minute) und einem Weitschuss (32. Minute) noch gescheitert war.

Die zweite Halbzeit stand im Lichte des Olympia-Torwartes, der zunächst Louis Kopfball (44. Minute) und zwischen der 57. und  67. Minute die Weitschüsse von Philipp, Mathias, Can und Louis parieren konnte. Insbesondere Cans Schuss holte er praktisch aus dem Winkel. Machtlos war er nur gegen einen Abstauber von Mathias zum 8:0 (40. Minute), nachdem er zuvor den Schuss von Henrik noch parieren konnte. Auch in der 52. Minute war er chancenlos, als Florian fein von Henrik bedient wurde und zum 9:0 einschoss. Umgekehrt lief es dann bei dem 10:0 praktisch mit dem Schlusspfiff: Florian lief allein von der Mittellinie auf den Torwart zu und legte dann sehr uneigennützig quer auf Henrik, der keine Mühe hatte, in das leere Tor einzuschieben.

Ein auch in dieser Höhe verdienter Erfolg der C3, bei dem unsere Abwehrreihe vor keine ernsthaften Aufgaben gestellt wurde und Nikolai im Tor nur einmal wirklich eingreifen musste. Nächste Woche wird es gegen den Tabellendritten TSG Nieder-Erlenbach II sicherlich nicht so einfach werden.

Es spielten: Bento, Can, Fabian, Florian, Henrik, Jakob, Julian, Lasse, Louis, Luciano, Mathias, Nikolai, Philipp und Yusuf.

Attachment

Translate »