2007er D1 mit tollen Hallenauftritten in Marburg und beim Adam Hall U13-Hallenmasters

Zwei Turniere, zwei Finals, insgesamt 80:11 Tore in knapp 160 Minuten und ein weiterer Wanderpokal für Makkabi!

Am Samstag, spielte unsere D1 das hochklassige und traditionsreiche U13 Hallenmasters in Marburg mit den NLZs und Förderzentren vom SV Sandhausen, Hessen Kassel, FSV Frankfurt, Eintracht Trier, KSV Baunatal, TSG Wieseck, Sportfreunde Siegen, VfB Marburg und drei weiteren lokalen Teams.

In der Vorrunde blieb die Mannschaft ungeschlagen und Gruppenerster mit 25:6 Toren. Unsere Jungs spielten erneut sehr überlegen, hatten praktisch immer den Ball und ließen Gegentore nur zu, wenn sich in unserem schnellen Passpiel mit weit aufgerücktem Torspieler ein Fehler ergab.

So dominierten unsere 2007er auch das Viertelfinale gegen Kassel (5:1) und das Halbfinale gegen Wieseck (3:1) nach Belieben.

Allerdings häuften sich am Nachmittag zunehmend unnötige Fouls und unschöne Aktionen einiger Teams. Das Turnier hatte begonnen, wie man es sich wünscht, tolle Organisation, intensive Spiele, gute Schiedsrichter. Diese wurden dann für den Nachmittag leider ausgetauscht und so nahm das Unheil seinen Lauf: Einer der Schiedsrichter pfiff überhaupt keine Fouls an der Bande mehr ab, das eigentlich untersagte Grätschen am Mann war plötzlich wieder erlaubt. Die Viertelfinals waren dann schon geprägt von ständigen rüden Fouls und Eltern im Ausnahmezustand, aber unsere Mannschaft präsentierte ihre Qualitäten, das Passspiel wurde immer schneller, der Gegner kam gar nicht zum Foulspiel oder in den Zweikampf. Im Halbfinale traf es unsere 2007er dann doch zweimal bei unfairen Aktionen und so mussten unsere beiden Jungs schwer angeschlagen das Finale von der Bank beobachten. Der Schiedsrichter hatte längst vollständig die Kontrolle verloren.

Glücklicherweise ergab sich im Finale gegen den FSV Frankfurt U13 ein extrem taktisches Spiel ohne große Höhepunkte oder Zweikämpfe. Der FSV überließ unserem Team den Ball und lauerte auf unsere Fehler. Unsere Mannschaft fand nur einmal die Lücke, machte aber zwei Fehler im Passspiel. So kam der FSV zu einem verdienten Turniererfolg, wir konnten unter diesen Umständen mit dem 2. Platz in diesem tollen Teilnehmerfeld sehr zufrieden sein!

Die tadellose Organisation und alle anwesenden Teams haben tolle Leistungen gezeigt, leider wurden die Schiedsrichter am Nachmittag dieser Qualität in keinster Weise gerecht.

Am Sonntag konnte unsere D1 glücklicherweise gleichstarken Ersatz für die verletzten Spieler nominieren.

Beim Hallenturnier des FC Neu-Anspach, blieben gar keine Wünsche offen. Der eigens verlegte Kunstrasen schuf ein (im Rhein-Main-Gebiet) einmaliges Ambiente. Alle teilnehmenden Spieler konnten sich wie echte Profis fühlen. Die Schiedsrichter waren umsichtig und dachten zu jeder Zeit an die Gesundheit der Spieler.

An diesem Tag spielten sich unsere 2007er auch in veränderter Aufstellung in einen wahren Spielrausch: 46:1 Tore in 70 Minuten und ein bis dahin sehr dominantes, körperlich robustes Team der JFV Oberau wurde im Finale mit 8:0 praktisch ohne Ballverlust bezwungen.

Der Veranstalter war zur Siegerehrung dann auch voll des Lobes und hob noch einmal hervor, wie toll dieses 2007er Makkabi-Team auch die sportliche Fairness und den respektvollen Umgang mit dem Gegner präsentierte: sichtbar unterlegene Teams wurden nicht etwa zweistellig abgeschossen, sondern ohne Beinschüsse und nur mit Ballkontrolle bespielt bis zur Schlußsirene.

Insgesamt ein sehr gelungenes Wochenende für unsere D1 auf dem Weg zu den Eliteturnieren und unserem heimischen Makkabi-Budenzauber im Januar.

Finale in voller Länge auf YouTube!

Attachment

Translate »